Hundepension

Fernreise gebucht – und Ihr Vierbeiner?

Veröffentlicht am 2. Juni 2014

Hundepension oder doch lieber Privatunterkunft?

Unsere Reiseziele wurden bis jetzt so ausgesucht, dass der geliebte Vierbeiner mit auf Reisen ging. Das soll sich mit dem nächsten Urlaub ändern. Einmal den Traum verwirklichen vom weißen Sandstrand, Palmen und türkisblauem Wasser.

Doch wohin mit dem vierbeinigen Familienmitglied? Die Auswahl an guten Hundepensionen ist groß. Allerdings bin ich mir sicher, dass sich mein Hundekind zwischen den vielen fremden Hunden nicht wohl fühlen wird. Mit ihrer Tierschutzvergangenheit ist sie sehr schüchtern und viele fremde Vierbeiner sind ihr ein Greuel.

Schön, dass es Plattformen wie Bibulu gibt, die Hundebesitzer und Hundeliebhaber zusammenbringen. Davon profitieren können beide Seiten. Der Gasthund, der liebevoll in einer ruhigen Wohnung seinen Urlaub verbringen darf und der Mensch, der sich gern um einen Hund kümmert. Der Gastgeber hat auf diese Weise die Möglichkeit, während eines festgelegten Zeitraums den Vierbeiner zu betreuen und die Zweisamkeit zu genießen.

Oder wie wäre es mit einem Urlaubs-Tausch unter Hundehaltern? Nimmst Du meinen Hund nehme ich Deinen. Auch hierfür ist Bibulu (de.bibulu.com) die geeignete Plattform um Hundehalter zusammen zu bringen. Alle beteiligten Herrchen und Frauchen gewinnen dabei die Möglichkeit, ihre Hunde in der Obhut eines verständnisvollen und verantwortungsbewussten Hundesitters zu wissen, der auch aus eigener Erfahrung weiß, wie wichtig es ist, sich auf diesen Menschen verlassen zu können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

© Dogsfinest.de 2006 - 2019